KIRSCHBLÜTE

Endlich ist sie da, die Kirschblüte … wenn die nächsten Tage auch die letzten Knospen der Kirschbäume aufgehen, dann bricht das Schlaraffenland für die Bienen an. Bei steigendem Futterangebot steigt die Legeleistung der Königin, was wir dann im Mai an einem vollen Bienenstock bemerken werden. Dann wächst die Sorge um das Schwärmen der Völker, aber jetzt schwärmen wir erst mal über das tolle Wetter.

In Volk 3 hatten ich ja eine Brutwabe aus Volk 1 einsetzen müssen. Nach 8 Tagen ist nun eine Weiselzelle zu sehen. Mal sehen, ob das was wird. Eigentlich hatte ich mir mehrere Weiselzellen erhofft, aber eine reicht ja auch schon 😉

VOLK 12 GIBT AUF

Nach der Winterpause muss ich nun doch einen Verlust melden. Volk 12 ist wohl schon seit mehreren Wochen ohne Königin und stark geschrumpft. Da keine Brut mehr vorhanden ist, können die Bienen sich auch keine Königin mehr nachschaffen. Das Volk war ein eigener Ableger (Flugling) aus letztem Jahr. Damit die verbliebenen Bienen noch Ihren Dienst leisten können, habe ich den Stock aufgelöst. Direkt nach der Auflösung flogen natürlich alle Bienen an den alten Standort der Beute zurück, haben sich dann aber im Laufe des Abends in die anderen Stöcke eingebettelt.

Volk 3 ist auch ein Schwächling ohne Königin, aber noch so stark, dass ich eine Brutwabe mit offener Brut aus Volk 1 eingehängt habe und hoffe, dass Sie daraus eine Königin schaffen. Lassen wir uns überraschen, was die Natur daraus macht.

FRÜHLINGSGEFÜHLE

Nach dem verfrorenen März wird es jetzt doch deutlich angenehmer, was meine Bienen zu täglichen Ausflügen ermuntert. Im Stock herrscht Hochbetrieb und die Königinnen sind fleißig am Bestiften. Erfreulicherweise ging kein einziges Volk über den Winter verloren. Einen den Teil der Stöcke habe ich schon durchgesehen und Altwaben rausgeschmissen. Dieses Jahr probiere ich als Honigraum sogenannte Halbzargen, damit ich diesmal auch bei schwächeren Völkern abernten kann. Bei den stärkeren Völkern muss ich dann öfter schleudern, aber man hat ja sonst nichts zu tun 😉