VERMEHRUNG

Die ersten beiden Ableger sind gemacht und stehen an einem kleinen Hain bei Stutensee. Nach den ersten Tagen ohne Königin sieht man schon die ersten Nachschaffungszellen für eine neuen Königin. Ich bin gespannt, ob das was Ordentliches gibt.

BIENENSAISON

Nachdem die Völker bereits im März an den ersten warmen Tagen ausflogen, ist nun die Zeit gekommen, wo die Blumen und Bäume richtig anfangen zu blühen. Die Beuten habe ich dieses Jahr etwas anders ausgerichtet und paarweise gestellt, was mir das Handling vereinfachen soll. Mit den neuen Beutenständern stehen die Beuten nun auch nicht mehr so dicht am Boden. Bald kommt schon wird der Honigraum aufgesetzt und dann bin ich mal wirklich gespannt, was dieses Jahr zusammenkommt.

KALT, KÄLTER, EISIG.

Jetzt beginnt für die Bienen der unangenehme Teil der Überwinterung. Die Bienen haben sich zu einer Traube zusammen gezogen und halten sich warm. Hoffen wir, dass die Verbindung zum Honig bis ins Frühjahr nicht abreißt und die letzte Oxalsäurebehandlung im Dezember den letzten Varroamilben den Spaß verdorben hat. Leider war im Dezember ein Volk bereits leergeflogen. Dafür sah aber der Ableger sehr munter aus 😉